EDEKA-Stenger & Grenzenlos: 2 starke Partner

Die Aktion: „EINS FÜR GRENZENLOS“ https://www.grenzenlos-ab.de/edeka-eins-fuer-grenzenlos/ ist in Zusammenarbeit mit der Familie Stenger EDEKA-STENGER vor 6 Jahren entstanden https://www.grenzenlos-ab.de/images/stories/aktuell/EDEKA_Grenzenlos_Flyer.pdf. Aus der Not heraus – einfach weil viel zu wenig Lebensmittel, die wir im Kaufhaus Grenzenlos verteilen konnten, für die Bedürftigen in Aschaffenburg zur Verfügung standen.

Seitdem wurden von  EDEKA-Stenger-Kunden mittlerweile über 1 Million Lebensmittel gespendet! Dafür wollen wir von ganzem Herzen im Namen des Vereins und der Bedürftigen DANKE sagen.

Die Möglichkeit für Grenzenlos zu spenden ist einfach: An den Kassen der EDEKA-Stenger-Märkte können Kunden zu ihrem eigenen Einkauf unter verschiedenen Produkten, die auf einem Plakat zu sehen sind, auswählen was sie spenden möchten. Einmal pro Woche holen wir die gespendeten Artikel (z.B. Kaffee, Nudeln, Mehl, Milch, Duschgel usw.) ab und verteilen sie im Kaufhaus in der Kolpingstraße an die Grenzenlos-Pass-Inhaber. Einfacher geht es nicht. Übrigens: EDEKA-Stenger verdient NICHTS an den für Grenzenlos gekauften Produkten. Den Aufschlag auf den Herstellerpreis spenden die Unternehmer wieder an Grenzenlos. Dies sind bislang gut 42.000,- Euro!

Die glückliche Gewinnerin der Heißluftballonfahrt wurde am Donnerstag, den 17. September im EDEKA-Stenger-Markt, Dämmer Tor ausgelost.

Harry Kimmich, Grenzenlos-Vorstand, bedankt sich bei allen EDEKA-Stenger-Kunden und natürlich bei der Familie Stenger für dieses aussergewöhnliche Engagement.

Abbildung von links nach rechts: Matthias Stenger (EDEKA-Stenger Geschäftsführer), Jürgen Herzing (OB),  Dr. Alexander Legler (Landrat) und Harry Kimmich (Grenzenlos-Vorstand)

Blick in den EDEKA-Stenger Markt in der Würzburger Straße. Hier wird sehr plakativ auf die Aktion hingewiesen.